Auf unserer EIPOS-Lernplattform stellen wir Ihnen alle Kursmaterialien, wichtige Dokumente sowie Zusatzmaterial für Ihre Weiterbildung zur Verfügung. 

Die notwendigen Zugangsdaten erhalten Sie zu Kursbeginn von uns. In der Regel handelt es sich dabei um einen Gastschlüssel. 

Um sich mit einem Gastschlüssel anzumelden, wählen Sie „Login“ am oberen rechten Seitenrand aus, gehen Sie weiter mit „Anmelden als Gast“ und wählen Sie Ihre Weiterbildung aus dem Kursbereich. Nachdem Sie den Gastschlüssel eingegeben haben, stehen Ihnen sämtliche Kursmaterialien zur Verfügung.

Bei ausgewählten Weiterbildungen bekommen Sie personalisierte Zugangsdaten. Über das LOGIN-Feld auf der Startseite können Sie sich mit Ihrem personalisierten Zugang anmelden. 

Unsere Mitarbeiter weisen Sie zum Kursstart ausführlich in die EIPOS-Lernplattform ein.

Bei technischen Fragen rund um die EIPOS-Lernplattform oder Fragen zum LOGIN steht Ihnen Frau Anja Mai telefonisch (0351 404 70-440) oder per Mail (a.mai@eipos.de) zur Verfügung. Bei inhaltlichen Fragen wenden Sie sich bitte an den zuständigen Produktmanager Ihres Kurses. 

Dieser Service ist Teil der Domain www.eipos.de und wird zur Verfügung gestellt von:

EIPOS Europäisches Institut für postgraduale Bildung GmbH 


    Available courses

    Kurzer Einführungstext der FFB der auf dem Startbildschirm sichtbar ist

    Die Fachfortbildung „Fachbauleitung Brandschutz“ wendet sich an Baufachleute, die brandschutztechnische Kenntnisse zur gewerkebezogenen Bauleitung für die Begleitung, Prüfung und Dokumentation der Umsetzung des Brandschutznachweises erwerben möchten

    Die Fachfortbildung „Fachbauleitung Brandschutz“ wendet sich an Baufachleute, die brandschutztechnische Kenntnisse zur gewerkebezogenen Bauleitung für die Begleitung, Prüfung und Dokumentation der Umsetzung des Brandschutznachweises erwerben möchten

    Die berufsbegleitende Fachfortbildung widmet sich dieser Problematik und vermittelt Fachwissen zur Pflasterbauweise in ungebundener und gebundener („vermörtelter“) Bauweise, zu Plattenbelägen und zu versickerungsfähigen Pflasterbefestigungen.

    Die komplexen Anforderungen für die Umsetzung von Barrierefreiheit erfordern hohe bautechnische Fachkompetenz. Sensibilität für die spezifischen Nutzerbedürfnisse und genaue Kenntnisse der funktionalen Anforderungen und rechtlichen Rahmenbedingungen werden zu wichtigen Voraussetzungen, um projektbezogen überzeugende Einzellösungen entwickeln zu können.

    Ziel der Fachfortbildung ist es, nicht nur die bautechnischen Aspekte zu beherrschen, sondern in einer frühen Phase des Projektes alle am Bau Beteiligten konzeptionell begleiten zu können.

    Sie erfahren, wie Sie Barrierefreiheit sicher, bedarfsgerecht und wirtschaftlich realisieren können.

    Die Teilnehmer werden befähigt, selbständig schlüssige Planungen im Sinne der Vorschriften für Neubauten und Bestandsbauten zu erarbeiten und gestalterisch hochwertige und nachhaltige Lösungen anbieten zu können.

    Kurzer Einführungstext der FFB der auf dem Startbildschirm sichtbar ist

    Die berufsbegleitende Fachfortbildung vermittelt interdisziplinär Fachwissen im Bereich des vorbeugenden Brandschutzes und befähigt zur Gewerke übergreifenden Planung haustechnischer und baulicher Brandschutzmaßnahmen

    Die berufsbegleitende Fachfortbildung vermittelt interdisziplinär Fachwissen im Bereich des vorbeugenden Brandschutzes und befähigt zur Gewerke übergreifenden Planung haustechnischer und baulicher Brandschutzmaßnahmen

    Die berufsbegleitende Fachfortbildung vermittelt Fachwissen im vorbeugenden Brandschutz und befähigt zur Erarbeitung ganzheitlicher Brandschutznachweise im Bauantragsverfahren

    Die berufsbegleitende Fachfortbildung vermittelt Fachwissen im vorbeugenden Brandschutz und befähigt zur Erarbeitung ganzheitlicher Brandschutznachweise im Bauantragsverfahren.

    Die berufsbegleitende Fachfortbildung vermittelt Fachwissen im vorbeugenden Brandschutz und befähigt zur Erarbeitung ganzheitlicher Brandschutznachweise im Bauantragsverfahren.

    Die berufsbegleitende Fachfortbildung vermittelt Fachwissen im vorbeugenden Brandschutz und befähigt zur Erarbeitung ganzheitlicher Brandschutznachweise im Bauantragsverfahren.

    Die berufsbegleitende Fachfortbildung vermittelt Fachwissen im vorbeugenden Brandschutz und befähigt zur Erarbeitung ganzheitlicher Brandschutznachweise im Bauantragsverfahren.

    Die berufsbegleitende Fachfortbildung vermittelt Fachwissen im vorbeugenden Brandschutz und befähigt zur Erarbeitung ganzheitlicher Brandschutznachweise im Bauantragsverfahren.

    Die berufsbegleitende Fachfortbildung vermittelt Fachwissen im vorbeugenden Brandschutz und befähigt zur Erarbeitung ganzheitlicher Brandschutznachweise im Bauantragsverfahren.

    Die berufsbegleitende Fachfortbildung vermittelt Fachwissen im vorbeugenden Brandschutz und befähigt zur Erarbeitung ganzheitlicher Brandschutznachweise im Bauantragsverfahren.

    Der Immobilien-Projektentwickler erbringt komplexe Leistungen, die insbesondere technisches und wirtschaftliches Fachwissen voraussetzen und wird nicht umsonst häufig als Königsdisziplin der Immobilienwirtschaft bezeichnet. Die Entwicklung bestehender Immobilien stellt gegenüber der Neubauentwicklung besondere Anforderungen an den Immobilien-Projektentwickler.

    Kurzer Einführungstext der FFB der auf dem Startbildschirm sichtbar ist

    Vermittlung von Fachwissen hinsichtlich der Umsetzung von Brandschutzkonzepten. Die Stellung des Brandschutzkonzeptes wird, vor dem Hintergrund der rechtlichen und bauaufsichtlichen Vorgaben und dessen Umsetzung, betrachtet


    Kurzer Einführungstext der FFB der auf dem Startbildschirm sichtbar ist

    Die Fachfortbildung befähigt zur Beurteilung und Fortschreibung von Planungen des gebäude- und anlagentechnischen Brandschutzes bis hin zur Begleitung und Beratung bei der Ausführung. Schwerpunkt ist darüber hinaus die Planung und Dokumentation der technischen Gebäudeausrüstung, insbesondere im Hinblick auf den späteren Nachweis des Bestandsschutzes bzw. der aaRdT zum Erstellungszeitpunkt.

    Die Seminare sind durch Trainings in Laboren, wie dem Prüflabor für sicherheitstechnische Gebäudeausstattung der BTU Cottbus-Senftenberg und den Versuchsanlagen am IFI Institut in Aachen, Übungen zur Planung und Ausführung sowie durch Dokumentationen von aktuellen Brand- und Löschversuchen sehr anwendungs- und praxisorientiert.


    Kurzer Einführungstext der FFB der auf dem Startbildschirm sichtbar ist

    Kurzer Einführungstext der FFB der auf dem Startbildschirm sichtbar ist

    Die Fachfortbildung, als Aufbaumodul zur Stufe I konzipiert, vertieft und erweitert die in Stufe I erworbenen Fachkenntnisse. Fachseminare, baudiagnostische Praktikas und Gutachtentraining befähigen zur Bewertung komplexer Schäden an Baukonstruktionen und Handlungsempfehlungen für eine fachgerechte Sanierung.

    In der Fachfortbildung werden risikobehaftete Konstruktionen und Bauteile nach den Konstruktionsprinzipien mit ihren stofflichen Besonderheiten, den technischen Regeln und Bemessungsverfahren sowie den Schadensbildern in Planung und Ausführung untersucht.

    Vermittlung – aufbauend auf dem "Fachplaner für vorbeugenden Brandschutz" – von vertiefenden Kenntnissen zu den in Sonderbauvorschriften beschriebenen besonderen Anforderungen und möglichen Erleichterungen; mit dem Ziel, schlüssige objektspetzifische Brandschutzkonzepte für Sonderbauten erarbeiten zu können sowie die besondere Fachkompetenz zu erlangen, Brandschutzkonzepte anderer Verfasser zu bewerten und fortzuschreiben.

    Vermittlung – aufbauend auf dem "Fachplaner für vorbeugenden Brandschutz" – von vertiefenden Kenntnissen zu den in Sonderbauvorschriften beschriebenen besonderen Anforderungen und möglichen Erleichterungen; mit dem Ziel, schlüssige objektspetzifische Brandschutzkonzepte für Sonderbauten erarbeiten zu können sowie die besondere Fachkompetenz zu erlangen, Brandschutzkonzepte anderer Verfasser zu bewerten und fortzuschreiben.

    Vermittlung – aufbauend auf dem "Fachplaner für vorbeugenden Brandschutz" – von vertiefenden Kenntnissen zu den in Sonderbauvorschriften beschriebenen besonderen Anforderungen und möglichen Erleichterungen; mit dem Ziel, schlüssige objektspetzifische Brandschutzkonzepte für Sonderbauten erarbeiten zu können sowie die besondere Fachkompetenz zu erlangen, Brandschutzkonzepte anderer Verfasser zu bewerten und fortzuschreiben.

    Vermittlung – aufbauend auf dem "Fachplaner für vorbeugenden Brandschutz" – von vertiefenden Kenntnissen zu den in Sonderbauvorschriften beschriebenen besonderen Anforderungen und möglichen Erleichterungen; mit dem Ziel, schlüssige objektspetzifische Brandschutzkonzepte für Sonderbauten erarbeiten zu können sowie die besondere Fachkompetenz zu erlangen, Brandschutzkonzepte anderer Verfasser zu bewerten und fortzuschreiben.

    Kurzer Einführungstext der FFB der auf dem Startbildschirm sichtbar ist

    Die Teilnehmer sollen befähigt werden, die Verantwortlichen des Unternehmens in den Fragen und Belangen des Brandschutzes zu beraten, zu unterstützen und mitzuwirken, wie z.B.

    -       bei der Erstellung bzw. Fortschreibung der Brandschutzordnung unter Berücksichtigung bestehender Brandschutzkonzepte,

    -       bei der Analyse betriebsspezifische Gefährdungspotentiale und der Ableitung notwendiger Maßnahmen oder

    -       bei der Umsetzung behördlicher Anordnungen bzw. Forderungen des Feuerversicherers.


    Das neue „buildingSMART-/VDI-Zertifikat BIM-Qualifikationen – Basiskenntnisse“ ist die deutsche Umsetzung des weltweit einheitlichen Weiterbildungsstandards von buildingSMART International. Es bildet die Basis für ein einheitliches BIM-Verständnis und ein vergleichbares Kompetenzniveau qualifizierter BIM-Fachkräfte. Im herstellerneutralen OpenBIM-Prozess ist es internationaler Vergleichsmaßstab für Lehrinhalte und Zertifizierungsstandards.

    EIPOS gehört zu den ersten gelisteten Weiterbildungsanbietern, die diese geforderten Lehrinhalte praxisnah und softwareunabhängig vermitteln. Mit diesem Intensivseminar erlangen Sie einen anerkannten Kompetenznachweis im Building Information Modeling und schaffen die Basis für erfolgreiche Mitwirkung in digitalen modellbasierten Planungs-, Ausführungs- und Immobilienprojekten.

    Berufsbegleitender Masterstudiengang der Dresden International University in Kooperation mit EIPOS

    Berufsbegleitender Masterstudiengang der Dresden International University in Kooperation mit EIPOS

    Downloads für Update-Seminare Bau- und Immobilienwirtschaft

    MVV TB 2.0 - Anlagen für die Entrauchung und Rauchfreihaltung
    Erstmalig 2017 in Zusammenarbeit der Aktionsgemeinschaft Entrauchung (AGE) durchgeführt, ist das EIPOS-Symposium Entrauchung auch 2020 eine Plattform für aktuelle und praxisorientierte Fachvorträge und Diskussionen zu ganzheitlichen Entrauchungskonzepten sein. Im Fokus der Veranstaltungen steht das Thema „Muster-Verwaltungsvorschrift Technische Baubestimmungen (MVV TB)“.


    "Impulse, Trends, Erfahrungen – Brandschutz mit Augenmaß" ist der Leitgedanke der EIPOS-Sachverständigentage Brandschutz 2018. Im Mittelpunkt stehen die vielen Facetten des Brandschutzes mit aktuellen Themen aus dem baulichen, technischen und organisatorischen Bereich.

    EIPOS und BVS Sachsen laden am 14. Juni 2019 zur gemeinsamen Tagung SACHVERSTAND AM BAU in das ICC Dresden ein. Zum 21. Mal findet der EIPOS-Sachverständigentag zusammen mit dem 13. BVS-Bausymposium unter dem Leitthema „Vom Scheitel bis zur Sohle“ statt. Das jährliche Highlight bietet mit ausgewählten Vorträgen ein Forum zum Wissens- und Erfahrungsaustausch.


    Downloads aller Präsentationen des 23. EIPOS-Sachverständigentages HOLZSCHUTZ